Startseite Versicherte JUMP Bonusprogramm
Feedback

Das neue JUMP Bonusprogramm ab 2020






Sie gehen zur Vorsorgeuntersuchung, lassen sich impfen und sind sportlich aktiv? Und Sie denken, dass das anerkannt werden sollte? Wir auch. Mit unserem JUMP-Bonusprogramm belohnen wir das gesundheitsbewusste Verhalten unserer Versicherten. Bereits ab zwei erfüllten Voraussetzungen erhalten Sie einen Bonus in Höhe von 50 Euro. Erfüllen Sie fünf Voraussetzungen, erhöhen wir den Bonus auf 75 Euro. Und das Beste: Wählen Sie statt einer Auszahlung die Buchung des Betrags auf Ihr Gesundheitskonto, verdoppeln wir den Bonus! Dieses Budget nutzen Sie dann als Zuschuss zu vielen attraktiven Gesundheitsleistungen. Wie das geht, erfahren Sie hier.

JUMP-Bonusheft



Und so einfach geht's

  1. Laden Sie Ihr JUMP-Bonusheft hier herunter! (farbig ausdrucken, tatsächliche Größe, beidseitig, an langer Kante spiegeln). So falten Sie das JUMP-Bonusheft.
  2. Bitte tragen Sie oben das Bonusjahr ein!
  3. Lassen Sie sich die jeweils erfüllten Voraussetzungen im Bonusheft bestätigen. Selbstverständlich erkennen wir auch entsprechende andere Nachweise an. In jedem Feld kann nur eine Voraussetzung, die im aktuellen Bonusjahr durchgeführt wurde, nachgewiesen werden. Voraussetzungen aus Vorjahren werden nicht angerechnet.
  4. Entscheiden Sie durch Ankreuzen, ob Sie eine Auszahlung wünschen oder ob wir Ihren Bonus auf das Gesundheitskonto buchen sollen. Dann verdoppeln wir den Betrag. Die einmal getroffene Wahl Geldbonus oder Gesundheitskonto ist für das Bonusjahr bindend.
  5. Wählen Sie das Gesundheitskonto, reichen Sie uns bitte gleich entsprechende Rechnungen aus dem Bonusjahr als Nachweis für die verauslagten Kosten mit ein.
  6. Reichen Sie uns Bonusheft und Rechnungen aus dem Bonusjahr spätestens bis 31. März des Folgejahres ein! 

Kosten, die der Arzt evtl. für die Bestätigung im Bonusheft verlangt, können von uns nicht erstattet werden. Nehmen Sie daher das JUMP-Bonusheft immer gleich mit zur Vorsorgeuntersuchung. Die Bonuszahlung ist an eine ungekündigte Mitgliedschaft zum jeweiligen Antragszeitpunkt geknüpft.

JUMP-Bonusheft


Voraussetzungen

- Früherkennungsuntersuchung
Gesetzliche Früherkennungs- oder Vorsorgeuntersuchungen nach § 25 oder § 26 SGB V:

  • Krebsfrüherkennung (einmal kalenderjährlich für Frauen ab 20 Jahren beim Gynäkologen, für Männer ab 45 Jahren beim Urologen oder Hausarzt)
  • Gesundheits-Check-up (einmalig zwischen 18 und 34 Jahren, ab 35 Jahren alle drei Jahre) Früherkennungsuntersuchung für Kinder und Jugendliche (U1-U9, J1, BKK STARKE KIDS)
  • Hautkrebsvorsorge (ab 35 Jahren alle zwei Jahre)
  • Darmkrebsfrüherkennung (Stuhltest/Darmspiegelung; frühestens ab 50 Jahren; genaue Regelungen für Frauen/Männer sind zu beachten)
  • Mammografie (für Frauen im Alter von 50 bis 69 Jahren alle zwei Jahre)
  • Ultraschallscreening auf Bauchaortenaneurysma (für Männer ab 65 Jahren einmalig)

- Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt
Lassen Sie Ihre Zähne mindestens einmal jährlich vom Zahnarzt kontrollieren! Dies zahlt sich auch bei erforderlichem Zahnersatz aus, da sich unser Zuschuss bei regelmäßigen Untersuchungen erhöht.

- Schutzimpfung
Eine erfolgte Schutzimpfung nach § 20i SGB V im aktuellen Bonusjahr wird als Voraussetzung anerkannt.

- Präventionskurs/Aktivwoche
Die erfolgreiche Teilnahme an einem Präventionskurs oder einer Aktivwoche, welche/r von uns bezuschusst wird, zahlt sich im Bonus nochmals aus. Welche Kurse wir bezuschussen, finden Sie in der bundesweiten Kursdatenbank.

- Schwimm-, Wander- oder Sportabzeichen
Legen Sie im aktuellen Bonusjahr eines der o. g. Abzeichen bei einem anerkannten Verband ab, zählt dies als eine erfüllte Voraussetzung.

- Regelmäßiger Sport
Hier wird die regelmäßige sportliche Aktivität in einem Sportverein oder Fitnessstudio anerkannt.

- Gemeinschaftssport im Freien
Treiben Sie im Freien gemeinschaftlich unter qualifizierter Leitung Sport, belohnen wir dies. Hierzu zählt insbesondere die Teilnahme an Laufveranstaltungen, Lauftreffs, Kletter- oder Mountainbikekursen.


Übersicht JUMP-Bonus


Höhe des Bonus

Die Höhe des Bonus richtet sich nach der Anzahl der nachgewiesenen Voraussetzungen:

- mindestens zwei erfüllte Voraussetzungen = 50 Euro je Kalenderjahr
- mindestens fünf erfüllte Voraussetzungen = 75 Euro je Kalenderjahr

Alternativ wird der Bonusanspruch einem Gesundheitskonto zugeführt und verdoppelt. Der auf dem Gesundheitskonto angesparte Betrag wird dem Teilnehmer ausschließlich als Zuschuss zu den Kosten für im Bonusjahr selbst in Anspruch genommene Leistungen gemäß dem folgenden Leistungskatalog erstattet. Der Anspruch auf Auszahlungen vom Gesundheitskonto entsteht erst nach Vorlage entsprechender Belege. Es wird die tatsächliche Aufwendung erstattet.

Der Übertrag von Gesundheitsleistungen bzw. des Gesundheitskontos auf andere Versicherte oder in das Folgejahr ist nicht möglich. Die einmal getroffene Wahl Geldbonus oder Gesundheitskonto ist für das Bonusjahr bindend.






Gesundheitskonto

Entscheiden Sie sich für das Gesundheitskonto und wir verdoppeln Ihren Bonus! Sie können diesen dann als Zuschuss für folgende Gesundheitsleistungen verwenden:

  • zusätzliche Untersuchungen und Behandlungen beim Zahnarzt (z. B. Funktionsanalyse, Unterkieferprotusionsschiene, Zahnersatz, Füllungen)
  • Zusätzliche Früherkennungs- und Vorsorgeuntersuchung, sofern diese nicht Bestandteil der Satzungsleistungen ist (z. B. EKG, Check-up)
  • zusätzliche Blutuntersuchung (z. B. Titer-Bestimmung)
  • Brillen und Kontaktlinsen zur Verbesserung der Sehfähigkeit
  • Zusätzliche Untersuchungen beim Augenarzt (z. B. Glaukom-Früherkennungsuntersuchung, Augeninnendruckmessung)
  • Sehtest beim Optiker
  • Zusätzliche Untersuchungen beim Hautarzt (z. B. Hautscreening, Auflichtmikroskop)
  • Osteodensitometrie (Knochendichtemessung)
  • Sportmedizinische Untersuchungen, Tauglichkeitsuntersuchungen
  • Mitgliedsbeiträge im Sportverein und Fitnessstudio. Ausgenommen sind Leistungen, die bei den Teilnehmern als Bonusmaßnahme für einen Gesundheitsbonus berücksichtigt wurden.
  • Geräte zur Messung und Erfassung des Fitness- und Gesundheitsstatus („Fitnesstracker“, Schrittzähler, Blutdruckmessgerät)
  • Sportgeräte (z. B. Hometrainer, Walking-Stöcke)
  • Elektrische Geräte für die Zahnpflege (z. B. elektrische Zahnbürste)
  • Einfrieren von Nabelschnurblut bei einer Nabelschnurblutbank
  • Akupunktur- und Stoßwellenbehandlungen (sofern keine SGB V-Leistung)
  • Leistungen nach dem Hufeland-Leistungsverzeichnis der Besonderen Therapierichtungen oder dem Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker
  • Medizinische Massagen
  • Orthopädische Schuh- und Sporteinlagen
  • Private Krankenzusatzversicherungen

© 2020 BKK PricewaterhouseCoopers 3. April 2020