Startseite News Ranitidin: Rückruf von ranitidinhaltigen Arzneimitteln
Feedback

Ranitidin: Rückruf von ranitidinhaltigen Arzneimitteln

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) informiert darüber, dass in der Europäischen Union ein Rückruf von Arzneimitteln erfolgt, die den von dem Wirkstoffhersteller Saraca Laboratories Limited hergestellten Wirkstoff Ranitidin enthalten. Es liegen Indizien vor, dass auch der Wirkstoff weiterer Wirkstoffhersteller von der Verunreinigung betroffen sein könnte. Ranitidinhaltige Arzneimittel werden zur Kontrolle der Magensäureproduktion bei Sodbrennen, zur Behandlung der Refluxerkrankungen und zur Prophylaxe von Magengeschwüren eingesetzt. Nähere Informationen auf der Webseite des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

© 2019 BKK PricewaterhouseCoopers 17. November 2019