Digitale Unterstützung beim Kinderwunsch

Hormonelle Störungen, organische Hintergründe, oder aber der Lebensstil können zu einer Verringerung der Fruchtbarkeit führen. Bevor Paare mit unerfülltem Kinderwunsch einen weiten und oft belastenden Weg in ein Kinderwunschzentrum unternehmen, ist eine digitale Vernetzung des Frauenarztes mit Reproduktionsmedizinern möglich. Das telemedizinische Kinderwunschkonsil beurteilt mit dem behandelnden Gynäkologen, ob Verhaltensänderungen eine Schwangerschaft ermöglichen könnten.

Das Programm und die App – für Sie kostenfrei

Wenden Sie sich bei ungewollter Kinderlosigkeit direkt an Ihren Gynäkologen. Dieser kann sich digital den Rat und die Hilfe von Kinderwunsch-Experten holen, wodurch die medizinische Behandlung von Anfang an unterstützt werden kann. Das Programm wird durch einen digitalen Zykluskalender ergänzt, der als kostenlose App „Mein Frauenarzt“ verfügbar ist.

In der App werden Zyklus, Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs und Temperaturkurve dokumentiert. Der behandelnde Arzt erhält so stets relevante Daten und kann sich mit den Reproduktionsmedizinern austauschen, und die Ursache für die Kinderlosigkeit und Therapiemöglichkeiten zu finden.


Ihre Vorteile

  • Gezielte Unterstützung und Behandlung
  • Überflüssige Behandlungen und Wege bleiben Paaren erspart
  • Behandlung in der gynäkologischen Praxis des Frauenarztes
  • Empfehlungen des Kinderwunsch-Experten für die weitere Behandlung
  • Kostenlos für Versicherte der BKK PwC

Mehr über das Programm und die App

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei teilnehmenden Gynäkologen. Diese finden Sie unter www.frauenärzte-im-netz.de. Sollte Ihr Frauenarzt dort nicht gelistet sein, ist das kein Problem, denn die Teilnahme am Programm ist jederzeit möglich.

Die Praxis-App "Mein Frauenarzt" können Sie über Google Play sowie den App Store beziehen.

Sie haben Fragen? Wir beantworten sie gerne!

Patricia Fischer

Vertragsmanagement / Managed Care

05661 730271

05661 73029971

patricia.fischer@bkk-pwc.de