Fahrkosten

    Fahrkosten

    Bei Fahrkosten handelt es sich um Fahrten im Zusammenhang mit einer ambulanten bzw. stationären Behandlung.

    Wir übernehmen für Sie die Fahrkosten zur stationären Behandlung, wenn die Fahrten medizinisch notwendig sind und Sie direkt zur nächsterreichbaren geeigneten Behandlungsmöglichkeit fahren. Die Beurteilung der medizinischen Notwendigkeit obliegt Ihrem behandelnden Arzt. Er entscheidet auch, welches Transportmittel sich unter Beachtung Ihres Gesundheitszustands eignet. Eine vorherige Genehmigung durch uns ist nicht erforderlich.

    Fahrten zur ambulanten Behandlung können von uns übernommen werden, wenn Sie einen Schwerbehindertenausweis mit dem Merkzeichen „aG“ (außergewöhnliche Gehbehinderung), „Bl“ (Blindheit) oder „H“ (Hilflosigkeit) bzw. einen Pflegegrad 3 mit dauerhafter Mobilitätseinschränkung, 4 oder 5 haben. Eine vorherige Genehmigung durch uns ist nicht erforderlich. Erhalten Sie von Ihrem Arzt eine Verordnung von Krankenbeförderung (Mustervordruck 4), geben Sie diese einfach bei einem Transportunternehmen Ihrer Wahl ab. Die Abrechnung erfolgt direkt mit uns. Sie zahlen die gesetzlich vorgesehene Zuzahlung an den Leistungserbringer. 
Fahren Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Ihrem privaten PKW, erstatten wir Ihnen, abzüglich der Zuzahlung, die Kosten für ein Ticket der 2. Klasse bzw. 20 Cent für jeden Kilomenter für die direkte Strecke.

    Sollen die Fahrten zu einer ambulanten onkologischen Chemo- oder Strahlentherapie, zur Dialyse oder mit einem Krankentransportwagen erfolgen und Sie erhalten von Ihrem Arzt eine entsprechende Verordnung, reichen Sie diese bitte immer vor der Fahrt bei uns ein, da diese Fahrten nur nach vorheriger Genehmigung von uns übernommen werden können.

    Für Fahrten, die aus anderen Gründen erfolgen, können wir grundsätzlich keine Kosten übernehmen.

    Für Fahrkosten, die wir für Sie übernehmen, müssen Sie – altersunabhängig – eine Zuzahlung entrichten. Die Höhe der Zuzahlung beträgt 10 Prozent des Fahrpreises, mindestens jedoch 5 EUR und maximal 10 EUR. Sie gilt für jede einzelne Fahrt. Ausnahme: Bei bestimmten Serienfahrten wie z. B. zur onkologischen Strahlenbehandlung oder onkologischen Chemotherapie zahlen Sie bei uns nur für die erste und letzte Fahrt der Behandlungsserie eine Zuzahlung.

    Sie haben Fragen? Wir beantworten sie gerne!

    Teresa Behler

    Sachleistungen A-Fal

    05661 730226

    05661 73029926

    teresa.behler@bkk-pwc.de

    Julia Ullrich

    Sachleistungen Fam-Kau

    05661 730252

    05661 73029952

    julia.ullrich@bkk-pwc.de

    Lara Heinemann

    Sachleistungen Kav-Muh

    05661 730272

    05661 73029972

    lara.heinemann@bkk-pwc.de

    Oliver Hankel

    Sachleistungen Mui-Schr

    05661 730224

    05661 73029924

    oliver.hankel@bkk-pwc.de

    Kristina Ries

    Sachleistungen Schs-Z

    05661 730212

    05661 73029912

    kristina.ries@bkk-pwc.de

    Call to Action-Container (rot)

    Jetzt Mitglied werden

    Wechseln Sie ganz einfach und in nur einem Schritt zur BKK PwC. Sie profitieren von exklusiven Vorteilen sowie individuell auf Sie abgestimmten Leistungen und Services.

    Krankenkasse wechseln